Home | Impressum

Was ist Chiropraktik?



Eine Disziplin der wissenschaftlichen Heilkunde

Die Chiropraktik befasst sich mit der Diagnose, der Behandlung und der Vorbeugung von Funktionsstörungen und Schmerzen im Bewegungsapparat sowie von Beschwerden die davon ausgehen (Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Organbeschwerden u.v.m.).


Bei zahlreichen Störungen der Wirbelsäule, des Beckens und der peripheren Gelenke sowie bei davon ausgehenden Beschwerden ist die Chiropraktik die erste Wahl.
Oft erlaubt Ihre Anwendung auf Medikamente und Operationen zu verzichten. Sie kann in jedem Lebensalter angewandt werden - Sportler, Berufsleute, Erwachsene sowie Kinder können davon profitieren.

Bisher war, wer Chiropraktik studieren wollte, auf eine sehr kostspielige und in vielen Fällen unerschwingliche Ausbildung in den USA oder in Kanada angewiesen. Eine standardisierte Ausbildung für die Schweizer Chiropraktoren auf höchstem Niveau und in der Schweiz ist deshalb notwendig. Wird die chiropraktische Forschungsaktivität enger in die medizinische Forschung in der Schweiz eingebunden, bringt das zahlreiche Vorteile: Die Weiter- und Fortbildungsangebote können von Medizinern und Chiropraktoren gegenseitig genutzt und entwickelt werden. An einer Schweizer Universität hat ein grösserer Kreis begabter Kandidaten die Chance, Chiropraktik zu studieren.

Seit Herbst 2008 wird das Studium der Chiropraktik an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich angeboten. Das Studium dauert zwölf Semester (zuzüglich Krankenhauspraktika) und umfasst das Bachelorstudium in Medizin mit Schwerpunkt Chiropraktik (B Med) und das Masterstudium (M Chiro Medicine). Die Schweizerische Akademie für Chiropraktik (akkreditiert durch das eidgenössische Bundesamt für Gesundheit und finanziert von den Schweizer Chiropraktoren) ist für die Weiterbildung der Chiropraktoren zuständig. Ihr obliegt auch die Durchführung der Prüfung zum Fachchiropraktor.

Schon seit vielen Jahren sind die Schweizer Chiropraktoren von den kantonalen Gesundheitsgesetzen für Kranken- und Unfallversicherung als Medizinalpersonen anerkannt. Im Herbst 2006 haben die eidgenössischen Räte das Bundesgesetz über die universitären Medizinalberufe (Medizinalberufegesetz, MedBG) gutgeheissen. Es anerkennt den Chiropraktor zusammen mit dem Arzt, Zahnarzt, Apotheker sowie dem Veterinärmediziner auch auf eidgenössischer Ebene als Medizinalperson mit universitärer Ausbildung.

Anerkannte Schweizer Chiropraktoren sind mit wenigen Ausnahmen Mitglied von ChiroSuisse, der schweizerischen Chiropraktoren-Gesellschaft.

© 2016 Chiropraktik am Löwenplatz - Dr. Ewa Hug - Seidengasse 16 - 8001 Zürich - powered by CreateWeb